DER AUGUSTINERLESESAAL DER ÖSTERREICHISCHEN NATIONALBIBLIOTHEK

Der Augustinerlesesaal, der ehemalige Bibliothekssaal des Augustinerklosters, findet heute als Lesesaal der Österreichischen Nationalbibliothek für Handschriften und alte Drucke Verwendung.
Der gesamte Raum inkl. der Decke ist mit Fresken von Johann Baptist Wenzel Bergl – einem der Lieblingsmaler Maria Theresias – ausgestattet. Durch sein historisches Ambiente vermittelt der Saal ein nahezu authentisches Bild eines Bibliothekslesesaals des 18. Jahrhunderts.

© Österreichische Nationalbibliothek/ Pichler