Judenplatz

Der Wiener Judenplatz befindet sich in der Inneren Stadt (1. Bezirk), im Mittelalter das Zentrum des jüdischen Lebens in Wien.

Auf dem Platz steht das Holocaust-Mahnmal der britischen Künstlerin Rachel Whiteread und eine Statue von Gotthold Ephraim Lessing.

Das mittelalterliche Jordan-Haus (Nummer 2) zählt zu den ältesten Gebäuden Wiens. Seine Fassade ziert bis heute ein gotisches Relief, auf dem unter anderem die Taufe Jesu im Jordan abgebildet ist. Das Haus der Gastgewerbeschule (Nummer 3-4), war einer der Wohnorte Mozarts in Wien. Im Haus Nummer 11 befand sich die Böhmische Hofkanzlei, die Anfang des 18. Jhd. nach den Plänen von Fischer von Erlach errichtet wurde, heute Sitz des Verwaltungs- bzw. Verfassungsgerichtshof.

Zuständigkeit: MA 46

© Vienna Film Commission