Ernst Fuchs Museum

ERNST FUCHS MUSEUM IN DER OTTO WAGNER VILLA
Die 1888 von Otto Wagner, einem der bedeutendsten Architekten, erbaute Villa wurde 1972 von Ernst Fuchs vor dem Verfall gerettet, renoviert und adaptiert, indem er Alt und Neu fusionierte und sie seit 1988 als Privatmuseum der Öffentlichkeit zugänglich machte. Verteilt auf sieben prunkvolle Räume findet man die weltgrößte Sammlung an Ölgemälden, Zeichnungen, Radierungen, Skulpturen und angewandter Kunst aus der Hand des Meisters des Phantastischen Realismus. Der heutige Adolf Böhm Saal (benannt nach dem Künstler der farbenprächtigen Bleiglasfenster) war das ehemalige Arbeitszimmer von Otto Wagner. Klassizismus, obsessives Verlangen und Natur spiegeln sich in den Bilderwelten von Otto Wagner und Ernst Fuchs.

Virtueller Museumsrundgang:
https://my.matterport.com/show/?m=4kwmAYjfUPZ&ts=2