MS Wien

Das Fahrgastschiff wurde 1998 in der Lux-Werft in Mondorf am Rhein erbaut. Nach ersten Adaptionen und Umbauten wurde das Schiff im Februar 2013 nach Österreich überstellt. Während der etwas mehr als einer Woche dauernden Fahrt legte der Flottenneuzugang der DDSG Blue Danube rund 1.165 km auf Rhein, Main und Donau zurück und überwand an die 63 Schleusen.

Das Kasko der MS Wien ist vollständig aus Stahl gefertigt. Sie besitzt eine normale Bugform sowie ein Spiegelheck. Für rund 150 Passagiere ist eine lose Bestuhlung auf allen Decks vorhanden. Insgesamt finden 240 Fahrgäste Platz auf dem neuen Schiff. Alle technischen Einrichtungen des Schiffes entsprechen bereits der neuen EU-Schifffahrtstechnik Verordnung.

Auf dem Hauptdeck befinden sich: ein klimatisierter Salon mit rund 90 Sitzplätzen, eine modern ausgestattete Küche, Toiletten inklusive rollstuhlgerechtem Behinderten-WC, eine große Bar sowie rückwärts der Zugang zum Oberdeck. Für Events stehen Buffetbereiche sowie eine geräumige Tanzfläche zur Verfügung.

Ein klimatisierter Salon mit rund 60 Sitzplätzen, eine Lounge am Freideck mit rund 30 Sitzplätzen sowie das Steuerhaus definieren das Oberdeck. Die Lounge kann offen und geschlossen je nach Witterung genutzt werden. An kühleren Tagen sorgen Heizstrahler auch am Freideck für eine Wohlfühlatmosphäre.

Vom Oberdeck gelangt man auf ein weiteres großes Freideck, welches fast die gesamte Schiffslänge einnimmt. Einige Sitzbänke sorgen auch hier für einen bequemen Aufenthalt an Bord. Ein besonderes Highlight ist eine Live-Cam, welche – am Bug montiert – die Eindrücke und Bilder der Schifffahrt ständig widergibt. Die Live-Bilder aus der Sicht des Kapitäns werden am Bildschirm am Oberdeck übertragen.

Ebenso kann die MS WIEN natürlich für Events aller Art angemietet werden und überzeugt mit einem modernen Interieur sowie einer hervorragenden technischen Ausstattung.

© DDSG Blue Danube