Brotfabrik Wien

Die Brotfabrik in Wien Favoriten wurde 1891 gegründet und war bis in die Zwischenkriegszeit die größte Bäckerei Europas.

Auf dem stillgelegten ältesten Teil der Fabrikanlage entsteht seit 2009, in unmittelbarer Nachbarschaft zur noch bestehenden Brot- und Gebäckproduktion von Ankerbrot, ein Loft-Projekt mit multifunktionalen Hallen, Galerien, Ateliers, Schauräumen und Büros. Durch die Ansiedelung von Kulturinstitutionen wie z.B. die Hilger Next, OstLicht, Anzenberger Lichterloh oder die Deutsche Pop entwickelt sich das Gelände rasch zum dezentralen Kultur-Hot Spot. In der ehemaligen Anker-Expedithalle finden regelmäßig Theater-, Tanz- und Musikaufführungen, sowie Ausstellungen statt. Bei der Revitalisierung wurde darauf geachtet, nicht nur die denkmalgeschützten historischen Gebäude zu erhalten. Eine moderne Infrastruktur wurde durch Stiegenhäuser und Lifttürme in Sichtbeton erzielt, die einen bewussten Kontrast zur Industrie-Architektur des 19. Jh. in Backstein-Optik darstellen.

Größe des gesamen Geländes: 16.000 m². Größe ehemalige Anker-Expedithalle: 2.200 m² (säulenfrei).

Klaus Pichler