Palais Auersperg

Das prachtvolle Barock-Palais Auersperg ist seiner Exzellenz und Größe wegen gefragte Location und einzigartige Kulisse für eine breite Palette an Veranstaltungen. 11 verdunkelbare Prunksäle mit Tageslicht, das großartige Vestibül, der weitläufige Palaispark, Klimatisierung und die moderne technische Infrastruktur garantieren eine Vielfalt an Optionen für 10 – 1.000 Personen. 1706-1710 nach den Plänen der Barockarchitekten Johann Bernhard Fischer von Erlach und Lukas von Hildebrandt erbaut, zählt das Palais Auersperg seitdem zu den Brennpunkten europäischer Musik-, Politik-, und Gesellschaftsgeschichte: Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn und Christoph Willibald Gluck schrieben hier ihren Beitrag zur Weltmusik, die Adelsfamilien Rofrano, Kinsky, Sachsen-Hildburghausen, Auersperg und das schwedische Königshaus Wasa betrieben im Palais große Politik, schufen mit opulenten Festlichkeiten eine Manifestation aristokratischer Prachtentfaltung. Selbst im 2. Weltkrieg spielte das Haus nächst der Wiener Hofburg eine entscheidende Rolle: Hier trafen sich die Widerstandskämpfer der O5, verhinderten die Zerstörung Wiens und legten den Grundstein für ein neues, ein freies Österreich.