Schloss Hetzendorf

Das Schloss Hetzendorf wurde 1694 erbaut und 1742 von Kaiserin Maria Theresia erworben. Verschiedene namhafte Künstler (darunter Lukas von Hildebrandt, Daniel Gran, Lorenzo Matielli, Carlo Carlone) schufen sowohl architektonische wie auch künstlerische Meisterleistungen in Form von einmaligen Deckenfresken und wunderschönen Vestibülen. Die Prunkräume im 1. Stock, Aula, Marmorgalerie, Sala terrena im Erdgeschoss und der Park können - sowohl einzeln als auch in jeder gewünschten Kombination - gemietet werden. Das Vestibül, das man von der Ehrenhofseite im Norden betritt, wird von ionischen Doppelsäulen mit einem darauf aufliegenden Muldengewölbe mit Stichkappen bestimmt. Am Deckenhimmel befindet sich ein Fresko und an den Stirnseiten finden sich über den mit rotem Marmor verkleideten Kaminen gerahmte Stuckreliefs. Der im Obergeschoss gelegene, zur Gänze mit Fresken versehene Prunksaal bildet das repräsentative Zentrum des Gartenschlosses.

© Votava