Friedhof Heiligenstadt

Der Friedhof wurde inmitten von Weingärten und Heurigenlokalen am Fuß des Kahlenbergs in der Wildgrube angelegt. Um 1500 wurde am Rande des Friedhofes, hinter der Kirche, ein Karner errichtet. Dieser diente zur Aufnahme der Gebeine jener Verstorbenen, die zum Zweck der Grabraumbeschaffung exhumiert werden mussten. Heute ist der Friedhof 20.315 Quadratmeter groß und beinhaltet 2655 Grabstellen. Der alte Teil des Heiligenstädter Friedhofs gehört zu den schönsten Wiens und bietet eine Vielzahl an sehenswerten Grabdenkmälern.
Nähere Informationen auf: www.friedhoefewien.at