Blutgasse

Das Blutgassenviertel unmittelbar hinter dem Stephansdom zählt zu den geschichtsträchtigsten Orten in Wien. Links und rechts der mit Pflastersteinen besetzten Blutgasse klaffen Fassaden uralter Häuser in die Höhe. Sie gehören zu den ältesten in Wien, zumindest die Fundamente, welche aus dem 12. Jrh. stammen. Das aus bemerkenswert angelegten Innenhöfen und engen Gassen bestehende Viertel wurde in der 2. Hälfte des 20. Jhd. generalsaniert und gehört zu den romantischsten Fleckchen der Stadt.

Kontakt für Drehgenehmigung:
Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (MA 46)
12, Niederhofstraße 21
Telefon: +43 1 955 59
Fax: +43 1 81114 99 92637
E-mail: post@ma46.wien.gv.at