Dr.-Ellenbogen-Hof

Baujahr: 1959 bis 1961

Architekt: Alfred Bartosch, Julius Csizmazia, Ernst Lederer-Ponzer, Raymund Schüller, Oskar Unger, Franz Wafler sen.

Wohnungen: 354

Die Wohnhausanlage umfasst vier gegeneinander versetzte Blöcke. Die zur Straße hin geöffnete Anlage ist eine Weiterentwicklung von Wohnkonzepten aus den 1920er- und 1930er-Jahren. Sie bricht mit der intimen, geschlossenen Hofform der Wiener Tradition zugunsten einer möglichst konzentrierten Stapelung der Wohnungen, die großzügigen Raum für den Erholungsbedarf und Freizeiteinrichtungen lässt.


Zuständigkeit: Wiener Wohnen
> Drehgenehmigungen über Vienna Film Commission!

Copyright 'Stadt Wien - Wiener Wohnen'