Winarskyhof

Baujahr: 1924 bis 1925

Architekt: Peter Behrens, Josef Frank, Josef Hoffmann, Oskar Strnad, Oskar Wlach

Wohnungen: 571

Die fünf- bis sechsgeschoßige Wohnhausanlage erstreckt sich auf einem Grundstück zwischen der Winarskystraße, der Stromstraße, der Vorgartenstraße und der Pasettistraße. Die Besonderheit der monumentalen Anlage liegt in der vierfachen Überbrückung der Leystraße, die gleichzeitig als Mittelachse und Durchzugsstraße fungiert

Zuständigkeit: Wiener Wohnen
> Drehgenehmigungen über Vienna Film Commission!

Copyright 'Stadt Wien - Wiener Wohnen'