Robert-Hochner-Park

Der Robert-Hochner-Park wurde 2009 gestaltet und liegt umgeben von urbanen Bauten, wie dem Business-Komplex T-Center, dem Bürohaus Solaris und dem Vienna Biocenter sowie der denkmalgeschützten Rinderhalle im Stadtteil Neu Marx, im 3. Wiener Gemeindebezirk (Landstraße). Das Areal umfasst rund 3200m2. Blut ist dabei das zentrale Thema, welches den hier einst ansässigen Schlachthof mit den heute vertretenen biotechnologischen Forschungseinrichtungen verbindet. Die roten Hochbeete stellen dabei rote Blutkörperchen dar, während das Wegenetz einem Geflecht aus Adern und die Rankbögen Blutgefäßen nachempfunden sind. Im Park gibt es einen Trinkbrunnen

Zuständigkeit: MA42 - Wiener Stadtgärten.
Einreichen des Antrages um Drehgenehmigung über die Vienna Film Commission.