Donaupark

Der rund 604.000 Quadratmeter große Donaupark wurde 1964 anlässlich der Wiener Internationalen Gartenschau errichtet. Er bietet zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten auf einer Fläche von über 32.000 Quadratmetern und bildet eine Einheit mit dem Erholungsgebiet Neue Donau.

Die 3,4 Kilometer lange Donauparkbahn wurde 1964 eröffnet. Mit 3 Stationen und einer Fahrtzeit von etwa 20 Minuten führt sie durch den Donaupark vorbei an Blumenbeeten und Wiesen. Da der über 25.000 Quadratmeter große Irissee undicht geworden war, wurde er 1993 vertieft. Das ehemalige Seerestaurant am Irissee wurde 2011 zu einem Korea-Kulturhaus umgebaut und 2012 eröffnet. Es steht teilweise unter Denkmalschutz.

Zu Füßen des Donauturmes befindet sich die rund 20 Hektar große Papstwiese.

© Vienna Film Commission