Draschepark

Der Draschepark liegt im 23. Wiener Gemeindebezirk (Liesing) und erstreckt sich über eine Fläche von rund 134 000m2. Bei der Anlage handelt es sich um einen ursprünglich barocken Schlosspark, der später umgestaltet wurde. Kastanienalleen und Feldahornhecken stellen die letzten Überreste des einst großzügigen Gutes dar. Es gibt ausgewiesene Grillplätze, Sitzbänke, einen Spielplatz sowie eine BMX Bahn, zwei Trinkbrunnen und eine Hundezone. Teile des Drascheparks sind verwaldet und durch den Autobahnknoten Inzersdorf überbaut. Der Liesingbach fließt durch die Anlage.

Zuständigkeit: MA42 - Wiener Stadtgärten.
Einreichen des Antrages um Drehgenehmigung über die Vienna Film Commission.