Stadtpark

Der Stadtpark entstand nach Schleifung der Wiener Stadtmauer und Errichtung der Ringstraße um 1860 im Bereich des ehemaligen Wasserglacis vor dem Karolinenstadttor. Er ist heute der an Denkmälern und Skulpturen reichste Park in Wien. Das wohl meistfotografierte Denkmal Wiens ist der vergoldete Johann Strauss. Die Größe des Parks umfasst 65.000 Quadratmeter und er befindet sich im 1. und 3. Wiener Gemeindebezirk.
Die Pflanzungen des Stadtparks, vor allem die Ziersträucher, sind auf eine fast ganzjährige Blüte abgestimmt. Breite Strauchpflanzungen und malerische Wiesen dominieren die Anlage. Zur Ringstraße hin bilden die Alleebäume eine deutliche Schwelle. Umfangreiche Wasserflächen vervollständigen die Wirkung des Parks.