Über Wien

Wien ist als Hauptstadt Österreichs auch ein eigenes Bundesland. Der Großraum Wien ist die mit Abstand stärkste Wirtschaftsregion Mitteleuropas und zählt zu den reichsten Regionen in der Europäischen Union. Die Lage inmitten des Kontinents in Kombination mit exzellenten Verkehrsverbindungen macht Wien zum natürlichen Drehkreuz Zentraleuropas. 

Das Stadtbild spiegelt die reiche Kulturgeschichte wider und ist eine ideale Kombination aus historischen Gebäuden und zeitgenössischer Architektur. Die 5.3 Kilometer lange Ringstraße wurde 1865 eröffnet. Insgesamt hat Wien 163 Stadt- und Gartenpalais - das Schloss Schönbrunn und die Hofburg sind ehemalige Kaiserresidenzen. Bemerkenswert ist zudem der starke Naturbezug. Die Stadt erstreckt sich von den Ausläufern des Wienerwaldes auf bis zu 542 m Seehöhe im Nordwesten hin zu den Niederungen der Donau Auen auf 151 m im Osten. Grünflächen belegen rund die Hälfte der Stadtfläche, 5 Prozent des Stadtgebietes sind Gewässer. Die Donauinsel, die sich über 21.1 Kilometer erstreckt, trennt den Donaustrom von der Neuen Donau. Zudem verfügt Wien über 700 Hektar Weinbaugebiet. 

Wien ist in 23 Gemeindebezirke unterteilt. Die Amtssprache ist Deutsch, Englisch ist im Geschäftsleben selbstverständlich. Viele WienerInnen beherrschen zudem mindestens eine Sprache aus Mittel- und Osteuropa.

Fakten

Bevölkerung: 1.8 Millionen Einwohner, 2.7 Millionen im Großraum Wien

Stadtfläche: 415 km2

Währung: Euro

Sprache: Deutsch, Englisch ist weit verbreitet

Temperatur: Sommer: 22 °C (70 °F) bis 33 °C (91 °F), Winter: -5 °C (23 °F) bis + 5 °C (41 °F)

Meereshöhe: 151 bis 524 M / 495 bis 1.719 FT

Zeitzone: CET (UTC+1)