Graben

Der Graben ist eine der bekanntesten Straßen in der Wiener Innenstadt. Er hat seinen Anfang am Stock-im-Eisen-Platz und endet an der Verzweigung zum Kohlmarkt und zur Tuchlauben. Neben prunkvollen Gebäuden findet man viele traditionsreiche Geschäfte, denn bereits zu Zeiten der Monarchie der Graben einer der exklusivsten Einkaufsmeilen. Die heutige Fussgängerzone ist nach dem ehemaligen Graben des römischen Militärlagers Vindobona benannt.

Zuständigkeit: Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (MA 46)
Alle Informationen zu Dreharbeiten auf öffentlichen Verkehrsflächen finden sich unter dem Menüpunkt GENEHMIGUNGEN.

© Wien Tourismus/Christian Stemper