Tuchlauben

Tuchlauben bezeichnet einen gesamten Straßenzug im 1. Bezirk - zwischen Graben und Hohen Markt. Der Name leitet sich von den ansässigen Tuchhändlern und Tuchschneidern ab, die in Lauben ihre Waren feilboten. Die Lauben waren ebenerdige Arkadengänge, von denen aus die sogenannten Gewandkeller zugänglich waren. Die Tuchlauben waren eine der vornehmsten Straßen der Stadt.

Zuständigkeit: Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (MA 46)
Alle Informationen zu Dreharbeiten auf öffentlichen Verkehrsflächen finden sich unter dem Menüpunkt GENEHMIGUNGEN.